Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

Herzlich willkommen bei der IG Metall Ostoberfranken

Aktuelles aus Geschäftsstelle Ostoberfranken
Gruppenbild 1. Delegiertenversammlung am 16.03.2024 in Bayreuth

Neuwahl in OstoberfrankenDelegierte wählen Bevollmächtigte und Ortsvorstand neu

Volker Seidel und Stafan Winnerlein wiedergewählt - Tina Schramm neu im Ortsvorstand

Nicht nur Betriebsratsseminare: Das Bildungsprogramm ist bunt und auf regionale Bedürfnisse zugeschnitten.

Der Wissenssnack für BetriebsräteBildung vor Ort

Das neue Jahresprogramm für 2024 ist da!

Im Rahmen ihres 1. Praxiseinsatzes kommt Lucía mit in die Betriebe und lernt die Geschäftsstellenarbeit kennen.

Neue Trainee in der IG Metall OstoberfrankenLucía Suau Arinci

Im Rahmen ihres 1. Praxiseinsatzes kommt Lucía mit in die Betriebe und lernt die Geschäftsstellenarbeit kennen.

DV in OOF

Parlament der Arbeit!Neuwahl der Delegierten

Neuwahlen im Januar 2024 - am 16. März 2024 tritt erstmals das neue Parlament der Arbeit - unsere neue Delegiertenversammlung - zusammen.

Ein Arbeitsvertrag liegt auf einem Schreibtisch, darauf liegt eine Brille, daneben steht ein Laptop, an dem jemand arbeitet

Was mache ich jetzt?Büro geschlossen!

Wichtige Hinweise wenn das Büro wegen Feiertagen, Fortbildung, Krankeit oder Urlaub einmal geschlossen sein sollte!

Eine Anwältin hält ein Gesetzbuch in der Hand

80 Beschäftigte betroffenInsolvenz bei Gienanth Zaigler

IG Metall fordert Gewissheit und eine Perspektive für die Beschäftigten!

Eine goldene Waage vor unscharfem Hintergrund als Symbol für Recht und Gerechtigkeit

Betriebsratswahl bei medi in BayreuthIG Metall beantragt Einsetzung des Wahlvorstands beim Arbeitsgericht

Die IG Metall unterstützt Recht auf Mitbestimmung und hat sich in der Betriebsratsgründung bei medi entschieden den gesetzlich vorgesehenen Weg übers Arbeitsgericht einzuschlagen.

Die bayerische Delegation auf dem Gewerkschaftstag 2023

GW23 - Wir waren dabeiZwei aus OOF

Jan Tröger und Volker Seidel waren Delegierte

Gewerkschaftssekretär Marco Reinders der IG Metall Ostoberfranken, während des ersten Einsatzes als Trainee in der GS OOF

Marco Reinders Gekommen, um zu bleiben

Die IG Metall Ostoberfranken begrüßt mit Marco Reinders einen weiteren Trainee.

Moritz Busse Trainee OOF ab 19.07.2023 bis 28.07.2023

Neu in MünchbergMoritz Busse neuer Trainee

Vor Ort seit 19.06.2023

Hoffest der IG Metall OStoberfranken - Tag der Aktiven

Endlich wieder!Tag der Aktiven

WIR sagen Danke für Deinen Einsatz. Lecker Essen, gute Musik, kurzum es gab viele Infos und viel Spaß beim Hoffest in Münchberg.

Bild der Warnstreikenden bei Nexans in Hof vom 7.Juni 2023. Die Beschäftigten wehren sich gegen die Weigerung ihres Arbeitgebers in Tarifverhandlungen zu treten.

Warnstreik bei Nexans in HofArbeitgeber lehnt Taifverhandlungen ab

IG Metall und Beschäftigte reagieren mit Warnstreik

News aus der IG Metall Bayern
Christine Billmann auf dem GTWS bei Schabmüller.

TarifkonfliktIG Metall-Mitglieder entscheiden über unbefristeten Streik bei Schabmüller in der Oberpfalz

Vorstand der IG Metall beschließt Urabstimmung – Unternehmen verweigert Tarifvertrag – Streik könnte schon kommende Woche beginnen.

Ein Elektroauto an einer Ladestation.

Positionspapier„Die Mobilitätswende wird nur gelingen, wenn alle mitmachen (können)“

Das Bündnis „Sozialverträgliche Mobilitätswende“ in Bayern aus Gewerkschaften und Verbänden stellt erstmals einen Forderungskatalog vor. Die bayerische Staatsregierung wird zu unmittelbarem Handeln aufgefordert: Emissionen senken, Teilhabe für alle erhöhen.

Transformation braucht Zeit Bosch Bamberg Warnstreik

Perspektiven für BeschäftigteAktionen für die Zukunft der bayerischen Bosch-Standorte

Beschäftigte protestieren an Aktionstag gegen Abbaupläne – IG Metall-Bezirksleiter Horst Ott: Bosch soll mit neuen Produkten Arbeitsplätze vor Ort sichern.

Gemeinsame ErklärungEntschlossen für Demokratie und gegen Rechtsradikalismus

Die IG Metall Bayern und die bayerischen Metallarbeitgeberverbände bayme vbm positionieren sich in einer gemeinsamen Erklärung deutlich für unsere demokratischen Werte und gegen rechtsradikale Hetze. Eindeutig ist auch die gemeinsame Positionierung gegenüber der AfD.

Auch in Schwabach gingen die Menschen gegen Rechtsextremismus auf die Straße - darunter viele junge Metallerinnen und Metaller.

Demos gegen Rechtsextremismus„Solidarität ist unverhandelbar!“

Hunderttausende gehen in immer mehr Orten auch in Bayern auf die Straße. Die IG Metall ermutigt alle Mitglieder, an den Demonstrationen für Demokratie teilzunehmen und zu zeigen: Hetze und Rechtsextremismus haben keinen Platz bei uns. Bezirksleiter Horst Ott im Interview.

Jahrespressekonferenz 2024 Bezirk Bayern

Jahres-PressekonferenzMit Solidarität und Zukunftsperspektiven die Demokratie stärken

Ott: „Ich lade die Unternehmen und demokratischen Parteien ein, uns auf diesem Weg zu unterstützen.“ – Auftrag an Staatsregierung: „Bayern muss selbst mehr Geld in die Hand nehmen.“ – 3000 Mitglieder mehr.

ZF-Beschäftigte wehren sich gegen geplanten Stellenabbau

Beschäftigung sichernIG Metall fordert von ZF Zukunftsinvestitionen in bayerische Standorte

Beschäftigtenzahlen sollen langfristig gehalten werden – Bezirksleiter Ott: „Die Transformation führt nicht automatisch zu weniger Arbeitsplätzen.“

450 Beschäftigte aus neun Betrieben der bayerischen holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie haben am 7. Dezember 2023 in Straubing mit einer Demonstration vor der ersten Tarifverhandlung Druck auf die Arbeitgeber gemacht. Beteiligte Betriebe: Heyco (Tittling), Sanipa (Treuchtlingen), Novem Car Interior (Vorbach), Jeld-Wen (Oettingen), Bayerwald (Neukirchen), Völkl (Straubing), Peri (Weißenhorn), Steelcase (Rosenheim) und Hamberger (Stephanskirchen).

Tarifrunde 2023/24Tarifabschluss Holz und Kunststoff: Acht Prozent mehr Geld in zwei Stufen

Entgelte steigen ab 1. Oktober 2024 um 5,0 Prozent und ab 1. Mai 2025 um weitere 3,0 Prozent – Insgesamt 2300 Euro Inflationsausgleichsprämie.

450 Beschäftigte aus neun Betrieben der bayerischen holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie haben am 7. Dezember 2023 in Straubing mit einer Demonstration vor der ersten Tarifverhandlung Druck auf die Arbeitgeber gemacht. Beteiligte Betriebe: Heyco (Tittling), Sanipa (Treuchtlingen), Novem Car Interior (Vorbach), Jeld-Wen (Oettingen), Bayerwald (Neukirchen), Völkl (Straubing), Peri (Weißenhorn), Steelcase (Rosenheim) und Hamberger (Stephanskirchen).

Tarifrunde 2023/24Holz und Kunststoff: Dritte Tarifverhandlung abgebrochen

Angebot der Arbeitgeber ist zu schwach – Nächste Woche rollt zweite Warnstreikwelle

Tarifrunde Holz- und Kunststoffindustrie: Warnstreik beim Novem in Vorbach

Tarifrunde 2023/24Warnstreiks in Holz- und Kunststoffindustrie laufen

Nach zwei Tarifverhandlungen immer noch kein Angebot – IG Metall fordert 8,5 Prozent mehr Geld und soziale Komponente.

450 Beschäftigte aus neun Betrieben der bayerischen holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie haben am 7. Dezember 2023 in Straubing mit einer Demonstration vor der ersten Tarifverhandlung Druck auf die Arbeitgeber gemacht. Beteiligte Betriebe: Heyco (Tittling), Sanipa (Treuchtlingen), Novem Car Interior (Vorbach), Jeld-Wen (Oettingen), Bayerwald (Neukirchen), Völkl (Straubing), Peri (Weißenhorn), Steelcase (Rosenheim) und Hamberger (Stephanskirchen).

Tarifrunde Holz und Kunststoff 2023/24Heiße Stimmung bei eisiger Kälte

Ein starkes Zeichen: 450 Beschäftigte zeigten sich zum Auftakt der Tarifrunde in Straubing entschlossen und kampfbereit. Sie fordern 8,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber haben noch bis zum 12. Januar Zeit, ihnen ein vernünftiges Angebot vorzulegen – sonst drohen Warnstreiks.

Mit dem Transformationsatlas ist es der IG Metall gelungen, den digitalen Wandel sichtbar zu machen

Umbau der IndustrieIG Metall und SPD-Landtagsfraktion fordern Reform der Schuldenbremse

IG Metall-Bezirksleiter Horst Ott und SPD-Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn wollen Zukunftsinvestitionen ermöglichen.

Betriebsräteempfang 2022

Über 120 Betriebsrät:innen kamen zum legendären IG Metall Ostoberfranken Betriebsräteempfang.

Unsere Geschichte: Die IG Metall vom Kaiserreich bis heute
Foto zum Aktionstag Foto zum Aktionstag

WIR sind die IG Metall Ostoberfranken

WIR betreuen in den Landkreisen Hof, Wunsiedel, Bayreuth und Kulmbach die Kolleginnen und Kollegen in den Industrie- und Handwerksbranchen Metall-Elektro, Textil-Bekleidung und Holz-Kunststoff. Der Betreuungsbereich umfasst 92 Betriebe mit Betriebsrat und rund 10.000 Mitgliedern.Über Uns
IG Metall News
In der Flugzeughalle bei Airbus in Hamburg entsteht eine neue Passagiermaschine.

Tarifvertrag bei AirbusAirbus: Beschäftigungssicherung und Flexibilisierung

Leiharbeit und Befristungen werden begrenzt, für Azubis gilt eine Übernahmegarantie und Mitglieder in Leiharbeit erhalten früher Equal Pay – das haben IG Metall und Airbus für die kommenden sechs Jahre tariflich neu geregelt.

Junger Mann mit Fahne während der Metall-Tarifrunde 2016 in Hamburg

Tag der Arbeit 2024Heraus zum 1. Mai

„Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“ – unter diesem Motto ruft der DGB in diesem Jahr zum 1. Mai auf. Am Tag der Arbeit gehen wir auch in diesem Jahr wieder auf die Straße. In ganz Deutschland wird es zahlreiche Aktionen und Kundgebungen geben.

Textilarbeiterin, die Stoffrollen im Lager lagert

Tarifrunde Textilindustrie OstTextil-Beschäftigte fordern 8,5 Prozent mehr Geld

Für 8000 Beschäftigte der Textilindustrie Ost startet jetzt die Tarifrunde. Es geht um mehr Geld und einen fairen Ausgleich für die Preissteigerungen.

Junge Frau arbeitet mit Laptop auf dem Fußboden

Ratgeber Steuererklärung 2023Das gibt es vom Fiskus zurück

Für die Steuererklärung zum Jahr 2023 gibt es einige Änderungen wie den Altersentlastungs­betrag und die Erhöhung der Homeofficepauschale. Wer jetzt an der Steuererklärung für sitzt, sollte die dafür geltenden Steuervorteile kennen.

Mit dem Transformationsatlas ist es der IG Metall gelungen, den digitalen Wandel sichtbar zu machen

QualifizierungWeiterbildung im Betrieb: So funktioniert die neue Förderung

Job sichern, Chancen eröffnen: Seit April gibt es zwei neue Fördermöglichkeiten für die Weiterbildung im Betrieb. Wie das in der Praxis funktioniert – und für wen es in Frage kommt.

.

Schrott und Recycling160 Tage Rekordstreik der „Schrotter“ bei SRW

160 Tage: Es ist der längste Streik in der Geschichte der IG Metall. Der Arbeitgeber – hinter dem der chinesische Chiho-Konzern steckt – muss die Blockade aufgeben, fordern die Beschäftigten der Recyclingfirma SRW in Espenhain/Sachsen. Sie haben ihrem Arbeitgeber nun einen Tarifvertrag zugestellt.

Holz und KunststoffMehr Geld beim Spanplattenbauer Pfleiderer

Die bundesweiten Warnstreiks beim Spanplattenbauer Pfleiderer haben gewirkt: 1000 Euro Inflationsausgleich jetzt, weitere 1000 Euro im August. Sowie dauerhaft 5 Prozent mehr Geld ab Dezember, weitere 4 Prozent mehr ab November 2025. Die Ausbildungsvergütungen steigen auf bis zu 1450 Euro im Monat.

Warnstreik beim Offshore-Windparkbetreiber Ørsted in Norddeich.

Offshore-Windkraft: Tarifrunde ØrstedØrsted: Erster Tarifvertrag für Offshore-Windkraft

Einigung bei Ørsted, kurz vor der Urabstimmung: Die IG Metall setzt den ersten Tarifvertrag bei einem Offshore-Windparkbetreiber durch. Die Entgelte steigen bis 2029 um 14 Prozent. Künftig gibt es Weihnachtsgeld, höhere Zulagen und Boni. Die Arbeitszeit sinkt von 40 auf 38,5 Stunden in der Woche.

Warnstreik während der Tarifrunde Holz und Kunststoff 2024 im Betrieb Sauerländer Spanplatte.

Tarifrunde Holz und Kunststoff 2023/2024Holz und Kunststoff: mehr Geld - auch in Berlin und Brandenburg

2300 Euro Inflationsausgleichsprämie in diesem Jahr, sowie 6 Prozent mehr Geld ab Januar 2025 und weitere 3,9 Prozent ab September 2025. DIe IG Metall hat nun auch einen Tarifabschluss in der Holz- und Kunststoffindustrie in Berlin und Brandenburg erzielt.

Metall-Arbeiter beim Schleifen

Tarifrunde Metallhandwerk 2024Höhere Entgelte für Metallhandwerker im Saarland

Tarifabschluss im Metallhandwerk Saarland: Ab 1. Dezember 2024 erhöhen sich die Entgelte der Beschäftigten, ab 1. September steigen bereits die Ausbildungsvergütungen. Außerdem erhalten die Beschäftigten eine Inflationsausgleichsprämie.

1000 Leihbeschäftigte demonstrieren für Inflationsausgleichsprämie in München

MItglieder haben es besserGroßes Plus: Erfolge in der Leiharbeit 2012-2024

Mit der IG Metall gibt’s mehr Geld. Besonders deutlich ist das in der Leiharbeit. Erfolgreiche Tarifbewegungen sorgen seit Jahren für kräftige Entgeltsteigerungen, Branchenzuschläge und sogar für eine Extrazahlung für unsere Mitglieder.

Metallerinnen beim Warnstreik in Gevelsberg

Meilenstein der Wirtschaftsgeschichte75 Jahre Tarifvertragsgesetz: Warum wir ihm so viel verdanken

Die Grundregeln für Tarifverhandlungen sind älter als das Grundgesetz – und haben sich vielfach bewährt. Doch die sinkende Tarifbindung zeigt: An einigen Stellen muss die Politik jetzt handeln.

Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Mal reinschauen - es lohnt sich!

Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns perönlich und zuverlässig um unsere Mitgieder

Online beitreten
Auf einen Blick
Service

Wer sich auf der Website der IG Metall online registriert, kann im Servicecenter seine persönlichen Daten pflegen, Newsletter abonnieren und verwalten, Dokumente herunterladen und exkkusive Angebote nutzen

Service

Newsletter bestellen